Über TAPPING - (EFT)

Sie wollen Ihr Leben verändern - wir haben das Werkzeug dazu.  TAPPING (ehemals EFT) ist eine Form von emotionaler Akupunktur, nur dass wir dabei keine Nadeln oder andere Hilfsmittel benutzen, sondern das körpereigene Energiesystem „beklopfen“. Die Wirkung ist beachtlich und daher massen wir uns auch an, folgendes Motto auf unsere Fahnen zu schreiben:

 

„Hilft oft dort, wo nichts anderes mehr nützt!“

 

Dabei ist TAPPING als Selbsthilfemethode konzipiert, leicht zu erlernen und absolut gefahr- und schmerzlos anzuwenden.
 TAPPING kann für jeden Menschen eine Bereicherung sein; ob als gelegentliche Wohlfühl-technik oder als Methode um tieferliegende Probleme anzugehen. 
Die folgenden Seiten sollen Ihnen TAPPING, dieses erstaunliche Werkzeug vorstellen und näherbringen.

 

Ich wünsche Ihnen dabei viel Vergnügen!

EFT-Klopfpunkte


Stefan Marcec zu Gast in der Sendung "Gesundheit Sprechstunde" auf SF1



Anwendungsbereiche

TAPPING (EFT) hilft nachweislich unter anderem bei folgenden Themen:

Leistungsblockaden


  • Stress
  • Sprechangst
  • Ziele im privaten und beruflichen Bereich

Emotionale Herausforderungen


  • Phobien (Spinnenphobie, Flugangst, Höhenphobie etc.)
  • Essstörungen und Gewichtsprobleme
  • Rauchstopp
  • Beziehungsprobleme
  • Aggressionsverhalten
  • Depressionen
  • Schlafstörungen
  • Suchtverhalten
  • Verhaltensstörungen bei Kindern
  • Trauma
  • Sexueller Missbrauch

Physisches


  • Allergien
  • Migräne
  • Chronische Schmerzen
  • Fibromyalgia